"Ich habe Malina schon in sehr frühen Jahren gelesen und lese es immer wieder. Der Roman fesselt sprachlich wie handlungstechnisch. Er hat einen Sog und man lebt mit, intensiv. Für das Lesen braucht es Zeit."
Credit: Walter Pobaschnig